GERMAN OFFSHORE WIND INSIGHTS SERIES 2022 – #1 Supply Chains: Krane und Logistik

10.03.2022
Venue: Webinar via Zoom
Häufigkeit: Eventserie
Thema: German Offshore Wind Insights
Teilnehmer: Sayuri Watanabe

Über das Event

Die German Offshore-Wind Initiative GOI ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördertes Projekt. Ziel ist es, die internationale Zusammenarbeit zwischen der deutschen Offshore-Windenergiebranche und Japan, Taiwan und den USA zu fördern.

Die neu initiierte Eventreihe “German Offshore Wind Insights” wird dazu beitragen, Geschäftspartnerschaften speziell zwischen japanischen und deutschen Unternehmen im Offshore-Windgeschäft aufzubauen. Das erste Webinar fokussiert das Thema Supply Chains: Krane und Logistik.

Hinweis: Dieses Event richtet sich ausschließlich an Vertreter von Firmen mit Sitz in Japan bzw. deren Tochtergesellschaften oder Vertreter japanischer Projektbüros. Vortragssprache ist Englisch mit simultaner japanischer Übersetzung.

 

Datum und Uhrzeit

Donnerstag, 10. März 2022 | 8:00 bis 9:30 Uhr (MEZ), 16:00 bis 17:30 Uhr (JST)

Online via Zoom

 

Programm

Opening Remarks
  • Introduction of German Offshore-Wind Initiative GOI
    Sayuri Watanabe – Japan Repräsentantin (German Offshore-Wind Initiative)
Präsentation nach Branchen
  • Neuester Trend der Hafen-/Offshore-Windkranaktivitäten in Europa und die Erfahrungen von Liebherr
    Roman Chopyk – Sales Manager (Liebherr MCCtec Rostock GmbH)

 

  • Wichtige Rolle der Logistik bei großen Offshore-Windprojekten und den Lösungen von Rhenus Logistics
    Herr Björn Wittek – Managing Director (Rhenus Offshore Logistics GmbH & Co. KG)

 

  • O&M-Aktivitäten und die Rolle von David-Kränen und Best Practices von d-i davit
    Herr Thorsten Wessels – Sales Manager (d-i davit international hische GmbH)

 

Schlussbemerkungen

 

Hier finden Sie das Programm als PDF zum Download.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Registrierung

Um Anmeldung wird gebeten. Bitte nutzen Sie dafür das vorgesehene Registrierungsformular. Erneut der Hinweis: Dieses Event richtet sich ausschließlich an Vertreter von Firmen mit Sitz in Japan bzw. deren Tochtergesellschaften oder Vertreter japanischer Projektbüros. Vortragssprache ist Englisch mit simultaner japanischer Übersetzung.